Über uns

Das Hofgut Hochburg ist ein in Emmendingen, unweit von Freiburg im Breisgau unterhalb der Burgruine Hochburg gelegenes Gut mit weitläufigen Acker- und Weideflächen. Es wird von uns mit einem Auszubildenden und Mitarbeitern als vielseitiger Familienbetrieb biologisch-dynamisch gemäß den Demeter-Richtlinien bewirtschaftet. Auf den Feldern des Hofes bauen wir die Getreide Weizen, Dinkel und Roggen an sowie Winterfutter für unsere Tiere.
Zusätzlich bewirtschaften wir das Grünland und die Streuobstwiesen als Weideflächen für unsere Milchkühe, unsere Gänse und für unsere Weidehühner in mobilen Hühnerställen. Das Obst der alten und erhaltenswerten Streuobstbäume wird zu sortenreinen Säften verarbeitet.

Als Demeter-Bauern verstehen wir den Hof in seiner Vielfalt als Organismus, der sich in verschiedene Bereiche gliedert. Ackerbau, Grünland, Streuobstwiesen und Tierhaltung stehen in  engem Zusammenhang und werden so bewirtschaftet und weiterentwickelt, dass Bodenfruchtbarkeit und Artenvielfalt erhalten und im besten Fall gesteigert werden können. Boden, Pflanzen und Tiere sind für uns nicht nur reine Produktionsfaktoren, sondern als Kulturgut zu verstehen. Unsere Aufgabe als Bauern sehen wir darin darin, dieses Kulturgut im Einklang mit den ökologischen Zusammenhängen und den Bedürfnissen der uns anvertrauten Tiere verantwortungsvoll zu pflegen.

Als Teil des Kompetenzzentrums Ökologischer Landbau Baden-Württemberg und als Partner des Projektes „Lernort Bauernhof“ sind neben der Erzeugung und Vermarktung hochwertiger Lebensmittel auch Bildung und Forschung wesentliche Bestandteile des Betriebes. So sind wir z.B. auch Partner des Vereins Schulbauernhof Domäne Hochburg e.V.